Ich habe ein Stöckchen bekommen! – 10 Fragen, 10 Antworten

10-fragen-10-antworten

Stöckchen mag ich eigentlich nicht so sehr, doch dieses, das mir Corinna von Modephonie zuwarf konnte ich einfach nicht auslassen! Und so beantworte ich gerne ihre Fragen. Unten habe ich meine eigenen formuliert und ihr seht auch gleich an wen das Stöckchen weitergeworfen wird.

 

1. Stell Dir vor, Du wachst eines Morgens auf und Dein Blog ist futsch, einfach weg, gelöscht uns nicht mehr herstellbar. Nach einem panischen Schreianfall voller Hysterie – würdest Du diesen Moment als “Chance” sehen und Dich eventuell dem Bloggen abwenden oder Dich wieder ganz neu erfinden?

Puh! Das ist wirklich eine Alptraumvorstellung und ich hatte mal die Situation als mein Blog tagelang durch einen Servercrash beeinträchtigt war und ich nicht wusste in welchem Zustand ich ihn wieder zurückbekommen würde. Was wenn alles weg ist? Was mache ich dann? Sechs Jahre Arbeit im … Das ging mir damals alles durch den Kopf und es war mehr als gruselig. Ich weiß nicht ob ich die Power hätte noch einmal von vorne anzufangen. Wenn ja, dann würde ich mir eine Auszeit nehmen und überlegen wohin ich wirklich will und wo mein Fokus ist. In dieser Blogsphäre wie sie jetzt herrscht, muss man wirklich ein markantes Profil haben, um aufzufallen. Und daran muss man wirklich diszipliniert arbeiten.

2. Hand auf’s Herz – auf wievielen Social Media Plattformen bist Du angemeldet und welche darunter sind im täglichen Gebrauch?

Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram – dauernd und ständig.

3. Welchen Stellewert räumst Du Social-Media in Deinem Leben ein?

Einen viel zu hohen. Aber es ist auch mein Job und ich mache damit zum Teil mein Geld.

4. Fällt es Dir schwer das Internet Internet sein zu lassen und ein Wochenende, oder sogar eine Urlaubswoche lang nicht Deine Social Media Accounts zu benutzen?

Nein. Vielleicht die ersten 48 Stunden und dann würde es mir irgendwann einmal nicht mehr auffallen. Das ist die neue Art von Freihheit und ich bewundere Leute, die sich dem allen entziehen können. Ein bisschen zumindest.

5. Bist Du Dir selbst manchmal zu privat auf Deinem Blog und redigierst ältere Blogeinträge, Instagramaufnahmen oder Tweets?

Ja.

6. Was war / ist Dein schönster Moment im Internet gewesen?

Da gab es SO VIELE! Wirklich. Ich denke es ist im Großen und Ganzen einfach die Anerkennung, die ich für meine Arbeit und meinen Blog bekommen habe. Das ist mir im Grunde immer sehr unangenehm, aber ich freue mich später drüber.

7. Welchem Blogger wolltest Du schon lange sagen, dass Du großartig findest, was er macht?

Da gibt es viele. In letzter Zeit ist mir aufgefallen wie gut sich Journelles.de entwickelt hat.

8. Gibt es einen Artikel, der gedanklich schon seit langer Zeit in Deinem Kopf herumschwirrt, den Du aber, aus welchen Gründen auch immer, noch immer nicht geschrieben hast?

Es gibt sehr viele Artikeln. Mein Traum ist es mehr Zeit für Stylekingdom zu erübrigen. Ich nehme es mir ständig vor, aber dann kommen die ganzen Dinge, die die Miete zahlen dazwischen.

9. Mit welchem Label, welcher Organisation würdest Du liebend gerne eine Blog-Kooperation eingehen?

Da fällt mir keineR ein.

10. Was wolltest Du Dich selbst immer schon einmal in einem Fragebogen fragen?

Warum hast du nicht’s g’scheites g’lernt?

 

Und da ein Stöckchen nur interessant ist, sollte man dieses auch gleich weiterwerfen!
Hiermit geht es an:

Sophie
Anna
Madeleine
Michaela
Vanessa
Sonja
Mirela
Jen
Carola

Meine Fragen:

1. Welcher Blog würde mehr Aufmerksamkeit verdienen, bekommt aber zu wenig?

2. Wenn du dich entscheiden müsstest – Facebook oder Instagram – welches würdest du wählen?

3. Hast du jemals daran gedacht mit dem Bloggen aufzuhören?

4. Bist du schon einmal auf der Straße oder sonstwo erkannt worden?

5. Ist Bloggen dein Hobby oder mehr als das?

6. Wenn du dir aussuchen könntest in einer anderen Stadt zu wohnen, welche würde das sein?

7. Was stört dich im Moment am meisten an der Blogsphäre?

8. Kannst du dir vorstellen in 10 Jahren noch zu bloggen?

9. Welche drei Dinge sollte ein Newcomer-Blog unbedingt beherzigen?

10. Was würdest du niemals auf deinen Blog stellen, egal wie viel man dir dafür bezahlen würde?

2 thoughts on “Ich habe ein Stöckchen bekommen! – 10 Fragen, 10 Antworten

  1. Interessante Antworten. Noch bessere Fragen. Was ich aber nicht verstehe ist, warum es Dir unangenehm ist Anerkennung für Deine Arbeit zu bekommen. ( ad 6.) Ich bin dann eigentlich erleichtert, weil ich sehe, dass ich jemandem Freude mit meinem Mitteilungsbedürfniss gemacht habe.

  2. Interessanter Einblick -
    und immer wieder das Internet, von dem wir uns nicht fernhalten können :D

    Ganz liebe Grüße

Click on a tab to select how you'd like to leave your comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>