Röyksopp und Robyn machen gemeinsame Sache

Das Snippet, das vorgestern veröffentlicht wurde, macht schon sehr viel Lust auf viel viel mehr! Das neue Album von Röyksopp wird am 26. Mai veröffentlicht. “I’m both pleased and excited with “Monument”; it showcases a different side of Robyn, which I hope everyone can appreciate as much as I do!”, so Svein Berge von Röyksopp.

“Dark Horse” Video – Katy Perry zeigt sich als ägyptische Pharaonin

Im neuen Video zu ihrer Top 1 Single “Dark Horse” zeigt sich Katy Perry als Cleopatra. Natürlich mit der gehörigen Portion Humor, die man von ihr erwartet. Mittlerweile ist es die dritte Single-Auskopplung aus ihrem Album “Prism”, das bereits mit “Roar” und “Unconditionally” ein extrem gutes Chart-Potenzial aufweist.
Und als Gast tritt auch Boo, der kleine süße Hund, auf.

Das Beyoncé Wunder

Da hat sich die Dame schon einiges einfallen lassen. Kein Sterbenswörtchen und dann auf einmal: Bumm! Ein neues Album, 617.000 Mal in drei Tagen auf iTunes verkauft, 17 Videos dazu am Start und jeder einzelne Song von “XO” bis “Pretty” scheint sich nicht mehr aus den Gehörgängen schrauben zu lassen. Mein Favorit: “Ghost”

Passt zum Wetter …

Stufe 1 – Sofa

Kylie Mingoue – White Diamond

The Cure – Lovesong

David Bowie – This is not America

Magnet – Lay Lady Lay

Robbie Williams – Starstruck

Stufe 2 – Frustessen

Marylin Manson – Coma White

Sunday Girl – Where Is My Mind

S O H N – The Wheel

GOTYE – Hearts a Mess

Stufe 3 – Wetter verfluchen

Samuel Barber – Agnus Dei

Peter Gabriel & Kate Bush – Don’t Give Up

Radiohead – No Surprises

The Ting Tings – In Your Life

Liza Minelli – Rent

Video-Tour durch David Bowie Retrospektive

In Londons V&A Museum ist derzeit eine der schillerndsten Pop-Figuren des Jahrhunderts eine Retrospektive gewidmet: David Bowie. Geboren als David Robert Jones ist er aber nicht nur mit seinen Alben wie “The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars” berühmt geworden, sondern auch mit seinen Bühnenkostümen, die stets wohlüberlegt durchgeplant wurden. Dass Bowie damit vor allem in der Menswear-Ecke Grenzen sprengte und auslotete wie kein anderer, ist kein großes Geheimnis, kann aber nicht stark genug betont werden.

Wer nicht das Glück hat nach London zu reisen, kann sich jetzt dieses Video hier ansehen, das Exponate aus der Retrospektive zeigt.

Bis zum 11. August 2013 kann man sich die Ausstellung noch ansehen. Mehr dazu gibt es auf der Website des Victoria And Albert Museum.

Nach dem Klick noch ein BBC-Beitrag
read on

James Blake // Retrograde

Wie gut, dass James Blake nach “Waterfall” kein One-Hit-Wonder geblieben ist. Umso erfreulicher das neue Video “Retrograde”, das eine Mischung aus mysteriöser Alien-Landung á la David Lynch sein könnte. Oder vielleicht eine Traumverfilmung in der man seiner Vergangenheit begegnet? Der Sound, der immer knapp vor einer emotionalen Explosion steht und dann schön von der Blake’schen Stimme abgebremst wird, ist schon ein Meisterstück, das sich so oft immer wieder anhören lässt, dass man darin verschwinden könnte.

Lana del Rey arbeitet an ihrem ersten Film “Tropico”

2013 soll es so weit sein. Lana Del Rey hat sehr kryptisch in einem Subtext zu dem Song “Bel Air” bereits im November letzten Jahres verlautbart, dass “Tropico” heuer erscheinen wird. Um welche Art von Film es sich dabei handeln könnte, sagt sie natürlich nicht. Auch nicht wer Regie führt. Dafür ist “Bel Air” jetzt mein neuer Ohrwurm.

Dear MTV!

Justin Bieber und Taylor Swift. Zum drüberstreuen Heidi Klum und fünf Stunden Werbung. Herzlichen Dank, aber nein. Die European Music Awards präsentierten eine höchst nicht-repräsentative Auswahl der Musikbranche, die obendrein zum Großteil US-Künstler auszeichnet – auf diesem Kontinent fehlt es anscheinend an MTV-Material. Zu Nominierten wie Pitbull, Flo Rida und im besten Fall mit Chris Brown vereint, fehlen mir die Worte. Einziger Lichtblick: M.I.A. mit ihrem Video “Bad Girls”, das natürlich nicht gewonnen hat. Stattdessen ein überflüssiger K-Popstar mit einem idiotischen Ententanz, den in zwei Wochen keiner mehr kennen wird.

Wie auch immer. Mein “Best Video” 2012 steht fest: “Controversy” by Natalia Kills. Vielleicht etwas zu “deftig” für Teens, die mit Swifts Gedudel “You go talk to your friends talk — To my friends talk to me — But we are never ever ever ever getting back together” mehr anfangen können.

read on