Veröffentlichung: Plakat Sujet für die Vienna Awards 2011

Endlich kann ich euch das Ergebnis des Plakat Shooting (hier entlang zum Making of) für die Vienna Awards zeigen! In wenigen Wochen wird dieses Wiens Straßen zieren. Die Idee zur Brille, ein umfunktioniertes Riesenradmodell, wurde von AND_i sowie Roman Globan konzipiert. Ich wünschte die Tourismus-Werbung würde sich so trés chic präsentieren.

Chapeau!

Credits für das Shooting:
Photography: Mato Johannik
Styling: Roman Globan, Sammy Zayed
Makeup: Thomas Orsolis
Haare: Marc Bohlender, Goldwell
Produktion/Konzept: Peng! Creative
Model: Barbora S. @ Exit Modelmanagement

Making of: Shooting für die Vienna Awards

Es sind nurmehr 2 Monate bis die Vienna Awards in der Halle E im Wiener MQ stattfinden. Letzte Woche wurden in einem Studio, Nähe des Naschmarkts, die Sujets für die Plakatkampagne gemacht, die schon bald die Wiener Straßen zieren werden. Ich bin schon mehr als neugierig wie ihr sie finden werdet.

read on

Open call für die Vienna Awards

Kira Stachowitsch on stage bei
den Vienna Awards 2010

Wie ich schon hier berichtet habe, bin ich in der Jury der Vienna Awards. Für die nächsten, am 14. März 2011, gibt es eine Neuerung: Zum ersten Mal können österreichische Kreative im Modebereich sich für eine Nominierung bzw. einen Preis in folgenden Kategorien bewerben:

  • Designer Branding (CI)
  • Fashion Journalist
  • Hair Stylist
  • Make up
  • Stylist
  • Accessory Designer
  • Photographer
  • Model
  • Designer of the year

Um einzureichen benötigt man:

  • Foto und CV
  • Portfolio der Arbeiten
  • Bewerbungsschreiben
  • extra mitgesandte Fotos: nur im jpg-Format und nicht größer 2MB

Bewerbungen, die bis zum 15.1.2011 einlangen, werden bei der Auswahl der Gewinner und Nominierungen berücksichtigt: nominierung(at)vienna-awards.at

Let the games begin…

What happens in Vegas stays in Vegas. Oder so ähnlich… Das gilt seit gestern auch für den ‘Stammtisch’ der Vienna Awards-Jury.

Zum ersten Mal tagte die Jury für die dritte Ausgabe der Vienna Awards for Fashion & Lifestyle. In 12 Kategorien werden Kreative der österreichischen Modeindustrie ausgezeichnet, die ich zusammen mit Gregor Pirouzi, Petra Percher und Martina B. Cerny bis zu den nächsten Awards im Frühjahr 2011 ermitteln werde.

So weit, so gut. Leider muss ich ab jetzt mein vorlautes Mundwerk halten und darf nicht mal mit den Augen zwinkern. Wirklich nicht. Ich meine das todernst!

Ringstraßen Galerien Designer Award: And the winner is Juergen Bertsch


Rinda Salmun


Ara Jo


David Alexander im Vordergrund, im Hintergrund Rinda Salmun und Dernier Cri


mija t. rosa

Gestern Abend ging der siebente Ringstraßen Galerien Designer Award über die Bühne. Erstmals wurde, wie bereits berichtet mit NOT JUST A LABEL kooperiert. Fazit: Deutliche Qualitätssteigerung der eingereichten Teile (hier im Detail) im Vergleich zum Vorjahr und mit Juergen Bertsch, der eine avantgardistische Menswear Kollektion einreichte, einen würdigen Gewinner.
Ein wenig fehlte aber die Linie der aus den 200 Einreichungen auserwählten: Prêt-à-porter trifft auf Kunst trifft auf L.A. Couture á la David Alexander. Das spießt sich nicht nur optisch, sondern macht auch eine Jury-Entscheidung, die leider wieder ohne Begründung verlautbart wurde, schwierig zu verstehen.

Und vielleicht könnte man in Zukunft dem Showact das Styling abnehmen… read on

Eyjafjallajökull

Ein Vulkan, der einen Haufen blöder Witze über Island und eine Luftraumsperre lostrat, die nicht nur Niki Lauda Sorgen macht, bremst auch die Anreise der KandidatInnen zum Ringstraßen Galerien Designer Award, der am Mittwoch stattfindet. Der Twitter Account von Not Just A Label berichtet über den Roadtrip nach Wien:

Stefan Siegel (NOT JUST A LABEL), Ara Jo und Jürgen Bertsch kommen mit dem Auto aus London. Rinda Salmun ist am Weg von Athen nach Italien und steigt dort in den Zug nach Wien. Baiba Ripa werden von Riga mit dem Auto nach Wien kommen.

…verrät der gerade verschickte Pressetext die Reiseroute.

Na dann kann doch gar nichts mehr schiefgehen!

Stay tuned for April in Vienna!

Nach dem langen Winter scheint es so als ob Wien wieder zum Leben erwacht. Jedenfalls wenn man die Mode-Events im nächsten Monat zählt, der mit der Dresscodenight des Modepalasts im Klub X (1.4.) und der Abschlußshow der Modeschule Herbstraße in der Ottakringer Brauerei (6.4.) beginnt.
Am 21.4. findet der Ringstraßen Galerien Designer Award und zwei Tage später der zweitätige Modepalast statt, der seine neue Heimat im MAK gefunden hat und mit dem Slow Fashion Award eröffnet (23.4.)

Wie ich gestern festgestellt habe, gibt es bis auf die Show der Modeschule Herbststraße alle Termine auch auf TribaSpace.

Ringstrassen Galerien Designer Award: FinalistInnen stehen fest

Über das Motto “Black and White” war ich für den heurigen Ringstrassen Galerien Designer Award, der erstmals mit Not Just A Label kooperiert, nicht sehr glücklich, da das Thema schon ein wenig überstrapaziert scheint, doch die TeilnehmerInnen waren kreativ und überraschen, wie man auf den Vorschaubildern sehen kann, die Der Standard veröffentlicht hat.

Die 10 FinalistInnen sind:

Wer den Award (siehe oben) – heuer von AND_i gestaltet – schließlich bekommt, entscheidet eine Jury. Die Verleihung findet am 21.4.2010 in den Galerien statt.

Vienna Awards 2010

{Show, Anelia Peschev}

{Show, Background, Eva Poleschinski}

“Es fühlt sich wie eine Folge Gossip Girl an!” meinte Robert, der neben mir saß und ich musste ihm insgeheim beipflichten. Die Vienna Awards for Fashion & Lifestyle, die in der Halle E des Wiener Museumsquartier gestern abend zum zweiten Mal über die Bühne gingen, waren ein bisschen von allem was Wien hat und (noch) nicht hat.
Da wäre zum einen die übliche Prominenz, die man überall sieht und die auch bei diesem Event dabei war und dann eine kleine, feine Modeszene, die sich (laut Cooloutfit) selber feierte, aber deren Präsenz ansonsten oft unbeachtet bleibt. read on

Pages:«1234567»