Bloggen: Warum man nicht für alles die Hand aufhalten sollte

Mittlerweile, und von dieser Entwicklung bin ich nicht nur beunruhigt, sondern ziemlich enttäuscht, sehen viele Blogger – egal ob alt oder neu – ihren Blog als Melkkuh an. Ich habe zwar vor kurzem ein Buch mit Sandra Konrad über Blog-Optimierung geschrieben, allerdings ist das nicht nur im monetären Sinn gemeint, sondern um sich selbst mit einem schönen und viel gelesenen Blog zu belohnen, dabei Stammleser und einen Namen aufzubauen. Das ist es worum es nicht nur beim Bloggen, sondern generell beim “Medienmachen” geht. Den Gedanken seinen Leser mit zielgruppenadäquaten Informationen zu versorgen, habe ich in allen Redaktionen in denen ich bisher mitarbeiten durfte, mitbekommen. Und das ging sehr wohl über den Gedanken des Geldmachens hinaus. Journalismus, und dazu zähle ich in gewisser Weise auch Bloggen, ist deswegen so diffizil, weil es auf der einen Seite Idealismus und auf der anderen Seite Geldverdienen verbindet. Es ist fast wie eine griechische Tragödie mit beständiger Aktualität und die Diskussion darüber wird niemals aufhören! read on

Jetzt online! Das Blogger-Workbook “Optimiere deinen Blog in 14 Tagen”

Optimiere deinen Blog in 14 Tagen

Nach langer Vorbereitungsphase von fünf Monaten und unzähligen Skype-Calls mit Sandra Konrad von “Girls Guide To Blogging”, freue ich mich euch endlich das Workbook für Blogger zu präsentieren!

Ergebnisse erreicht man am besten, wenn man sich ein Ziel setzt. Und so haben wir eine Zeitraum von 14 Tagen gewählt an denen wir Tagesaufgaben und To Dos vorgeben. Welche Kapitel wir hier genau beackern, findet ihr auf dieser Seite: “Optimiere deinen Blog in 14 Tagen”

Wir freuen uns auf euer Feedback unter dem Hashtag #blog14tage

Hier entlang zum Download

“The Daily Dose” launchen eigene Kollektion mit EQUA

 photo love-daily-dose-equa_zpsfa7ac856.jpg

Es ist stets ein guter Vorsatz, der sich nur selten erfüllt: Genug Wasser zu trinken. Obwohl ich in der Stadt mit der nicht nur höchsten Lebensqualität, sondern auch der besten Trinkwasserqualität weltweit lebe, ist das Wiener Wasser viel zu selten in meinem Glas. Das kann man mittels der neuen Flaschenserie von “The Daily Dose” ändern. Die Bloggerinnen Vicky Heiler und Kathi Schmalzl haben in vier verschiedenen Farben jetzt eine Limited Edition auf den Markt gebracht, die ab sofort in der Pre-Order Phase ist. Wenn 300 Vorbestellungen eingetroffen sind, erfolgt die Auslierfung. Das soll planmäßig Mitte Mai erfolgen. 10 % jeder verkauften Flasche gehen laut Hersteller an NGO’s, die im Bereich Umweltschutz tätig sind.

Hier könnt ihr die EQUA Flaschen vorbestellen.

GirlsGuideToBlogging.de und Stylekingdom.com präsentieren das Workbook “Optimiere deinen Blog in 14 Tagen”

"Optimiere deinen Blog in 14 Tagen Workbook"

Ich kann noch gar nicht glauben, dass es endlich soweit ist und sich die zahllosen Gesprächen auf Skype mit Sandra von GirlsGuideToBlogging.de, die wir zwischen Austria und Australia geführt haben, materialisieren. Aber endlich ist es bald soweit! Unser Workbook für euch wird in den nächsten Tagen das Licht der Welt erblicken! Es richtet sich an alle, die schon einen Blog haben und manchmal mit ihrem Latein am Ende sind oder sich einfach weiterentwickeln möchten. Wir haben unsere Tipps und Erfahrungen für euch zusammengetragen und das alles in einem sehr kompakten und dicht gefüllten 14-tägigen Kurs verpackt, der jedem interessierten Blogger seine eigene Strategie für seinen Blog entwickeln lässt, Ideen zur Themenfindung liefert oder zum Managment seiner eigenen Newsquellen, um stets am Ball zu bleiben.

Uns war dabei BESONDERS wichtig praktische Tipps zu geben. Denn wir haben nach zahlreichen Studien anderer Ratgeber festgestellt, dass diese oft abstrakte Ratschläge liefern, die zwar gut klingen, aber erst wieder ein Handbuch brauchen, um sie auch konkret umsetzen.

Bereits jetzt könnt ihr euch einen Early Bird Rabatt sichern, wenn ihr euch für den Newsletter einschreibt. Dieser wird zum Launch mit einem Code ausgesandt, den ihr dann bei der Bestellung eingeben könnt.
Das Workbook erscheint als eBook und wird auch als PDF für Laptop oder Computer für euch zum Download bereitstehen.

Save the date! Modebloggerflohmarkt in der Nachteule / Flex!

 photo nachteulebanner_zps68f3688d.jpg

 

Das solltet ihr euch wirklich ganz dick im Kalender anstreichen!

Am 11.3.2014 wird der nächste Modebloggerflohmarkt während der Nachteule im Flex stattfinden und diesmal nicht wie sonst untertags, sondern am Abend bei freiem Eintritt von 20.00 bis 23.00 – mit dem Codewort “Modebloggerflohmarkt” (sehr schwierig ;)). So könnt ihr gemütlich einfach Afterwork shoppen!

Alle weiteren Infos findet ihr auf Facebook.

 

Und weil das alles noch nicht genug ist, legen an diesem Tag die Jungs von GOLDFISH!! auf, die international schon gewaltige Erfolge gefeiert haben und ihre Österreichpremiere feiern werden. Ausverkaufte Shows vom Olympia Stadion in Amsterdam bis zur Staatsoper in Sydney, Top Festivals von Sensation White über Glastonbury bis Ultra Miami, Residency im Pacha Ibiza, unzählige Nr. 1 Radio Platzierungen, Top 10 der US iTunes Charts, 8 Nominierungen des SAMA (South African Music Awards), eine Nominierung beim MTV Music Award, Produktionen für Firmen wie Nike oder Kia und so weiter…

Caroline Blomst Blogger Kollektion für Deichmann – Das war wohl etwas zuviel Inspiration.

 photo valentino-deichmann-caroline-blomst_zpsad8b4823.jpg

Wenn das Denken nicht allzu anstrengend wird von welcher Marke sich jemand “inspirieren” hat lassen, dann war es wohl mehr als ein “bisschen” Inspiration. Diesen Eindruck jedenfalls macht mir das obige Paar Schuhe, das sich in der Caroline Blomst Blogger Kollektion für Deichmann befindet. Valentino hat mit seinen eckigen Nieten seit einigen Saisonen bombastischen Erfolg. Das mag wohl auch nicht an der schwedischen Über-Bloggerin vorbeigegangen sein, doch was sie uns hier präsentiert, ist mehr als dreist.

Wieder mal ein guter Beweis, dass Design nur durch Handwerk erst zu dem wird, was es ist. Ansonsten ist es ein billiger Plastikschuh.

Modeblogger. Jetzt singen sie auch noch.

Bis dato gibt es nur eine Sache, die mich wirklich wundert – warum bis heute noch kein großer Sender auf die Idee gekommen ist, den überhypten Fame internationaler Mode(l)blogger für die Quote zu verwursten und eine Reality Show im Stil der “Real Housewives” oder “The Hills” hochzuziehen. Das ist jetzt nicht sarkastisch gemeint, mich wundert es wirklich. read on

IMG möchte Blogger auf ihren Fashion Weeks reduzieren

blair

In meinen Vorbereitungen zu einer Prüfung, die in riesengroßen Schritten auf mich zukommt, steht im akademisch prokrastinativen Programm hin und wieder einen Blick auf Facebook zu werfen. Und so war es auch diesmal. Bei Horstson vorbeigeschaut und schon war die Headline da, die mich gefangen hielt und gleichzeitig zum Schmunzeln bringt: Blogger sind in Zukunft auf Fashion Weeks nicht mehr so erwünscht (StyleCaster).

Ich kann es verstehen.

read on

A book has to sell – 2 Tage Facehunter. Aus der Nähe und der Ferne.

 photo P1010013_zpsdf14c318.jpg

Der Zufall wollte es, dass ich einen Tag in Berlin verweilte, um mir die Facehunterische Tour zu Gemüte zu führen, die er zum Teil zusammen mit Schuhhersteller Geox zur Promotion seines zweiten Buchs hinlegte, am zweiten Tag in Wien das burnLAB auf Einladung des Notorious Magazines bespielte. Ein “Travel Diary”, wie er erzählte, ist es geworden. Da gibt es keine Lieblingsfotos schnaubt er auf die Frage nach diesem und wirkt ein bisschen wie Grumpy Cat. Aber das ist okay, das darf man wenn man ständig von Bloggerinnen umringt wird, die sich in der jeweiligen Stadt in ihre beste Schale geworfen haben, um vielleicht doch noch einmal auf seinem Blog zu landen. Und dass man mit Charme und einem der bekanntesten Streetstyle Blogs der Welt so viele begierige Blicke von Mädels bekommt, als würde man sie dafür bezahlen, ist eine weitere Erkenntnis meiner zwei Tage.

Aber sie wollen nicht dich, sie wollen deine Reichweite!
Das dürfte dem Facehunter auch aufgefallen sein. Der Jäger wird zum gejagten. Und das hinterlässt dann auch irgendwann desillusionierte Spuren, die er mir auf die Frage zwischen Tür und Angel was denn jetzt die Entwicklung von Streetstyle sei, so erklärte:
“There’s no development. It’s just one aesthetic. Like everything seems to be a red carpet event. Fashion Weeks – all the girls wear one outfit for one show and then they change. Streetstyle is vanishing.”
Man scheint nicht rundherum zu kommen, dass Rodic die Kannibalisierung der Szene durch massenhaft inszenierte Fotos mit einem müden Lächeln aus der Ferne betrachten möchte und nur noch das letzte rausquetschen: Ein Buch zu verkaufen, das eine Ansammlung an zum Teil non-perfektem ist. Und dann erinnert es an “früher”. An die ersten Schritte der Blogszene und man beginnt diese Grumpy Cat zu verstehen.
Würde er auch ein drittes Buch oder eine ganze Reihe planen?
Die Antwort: Nein.

Das hat man sich schon nach der Antwort der letzten Frage irgendwie gedacht.

Ab morgen ist er in Marrakesch. Dann in Barcelona, Mailand und Bangkok.
Das Buch heißt “A year in the life of Facehunter”.

Ob er mit dem ganzen Blogding aufhören möchte, habe ich ihn nicht gefragt.

 photo P1010008_zpsf23b7704.jpg photo P1010006_zps6744fbb0.jpg
Pages:1234567...26»