50 Jahre Silhouette & Futura Anniversary Kollektion

 photo Futura_CampaignSujet_4068_6052_1_zpsca6b451f.jpg

Ein österreichisches Unternehmen, das an den Buckingham Palast liefert? Es ist Silhouette. Die Brillenfirma wird heuer 50 Jahre alt und zusammen mit diesem großen Jubiläum wird auch die Sonnenbrille “Futura” wieder in einer neuen Version aufgelegt. Die Marke, die für ihre randlosen Gläser bekannt wurde, wurde mit der Futura 1974 auf einen Schlag bekannt. 2004 war die erste Neuauflage dran – flexibel, leicht, beinahe schwerelos und natürlich ohne Schrauben, was sie einer besonderen Polymerverbindung verdankt, die von Silhoeutte beständig weiterentwickelt wird. Sogar Barbie bekam von Mattel bereits eine Version verpasst. read on

Gewinne eine DKNY Limited Edition NY2154!

 photo dkny-uhr-gewinnspiel_zps0fb24776.jpg
Der Sommer naht und damit auch die Zeit, wenn sich unsere Haut ein bisschen Sonne gönnt, vielleicht an Bräune zulegt und dann auch ein knalliges Weiß am Handgelenk verträgt.
Für genau diesen Moment gibt es von Donna Karan New York jetzt eine limitierte Edition, die weltweit auf 525Stück begrenzt ist. Im Sporty Style ist die NY2154 aus schwarzer und weißer Keramik und fügt sich damit genau in den neuen Materialtrend.

Wer Lust hat ein Exemplar aus der Edition zu gewinnen, der hinterlässt unterhalb dieses Postings einfach einen Kommentar bis zum 31.3.2014, 19 Uhr.

Der Gewinner/die Gewinnerin wird per Random.org gezogen und erhält im Anschluß eine Benachrichtigung auf die innerhalb von 24 Stunden geantwortet werden muss, sonst wird erneut ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden.

Bernd Serafin Thaler – Interview mit dem Schuhmacher der nächsten Stunde

 photo 2_zpsaba2bc39.jpg

Bei Abschluss-Shows von Modeklassen stechen oft nur wenige Schüler wirklich hervor. Mit ein wenig Intuition erkennt man allerdings schnell Unterschiede und stellt dann fest: Aus ihr/ihm könnte noch was größeres werden. Bei Bernd Serafin Thaler stellte sich dieses Gefühl bei mir ein. Der Absolvent der Modeschule Hetzendorf hat sich mit einer Schuhkollektion damals ins Rampenlicht gerückt und ist seitdem besonders umtriebig gewesen.

Was er gemacht hat, welcher Designer sein Vorbild ist und warum Donatella Versace seine Schuhe tragen sollte, erzählte er im Interview.

read on

Garance Doré startet eigene “Stationary Line”

 photo garance-dore-rifle_zps987d65f3.jpg

In der jüngeren Vergangenheit sind wir mit einigen Kollaborationen internationaler Top-Blogger regelrecht beschossen worden. Manche funktionieren, anderen sind eher ein Griff ins Klo. Letzteres ist bei Garance Doré definitiv nicht der Fall! So gibt sie jetzt zusammen mit der Marke Rifle Paper Co. eine eigene Kollektion an hochwertigen Briefpapier, Notizblöcke, Kalender und Glückwunschkarten und iPhone Hüllen heraus. Geziert wird diese von Garance’s einzigartigen Illustrationen.

I’ve always, always spent a crazy amount of time in paper stores. I love notebooks, greeting cards, calendars (but you already know that if you’ve been following my blog for awhile!) and I always dreamed of being able to launch my own line one day. Even before I started my blog, this was one of my dreams.

Die Stationary Line ist seit gestern bei Colette in Paris erhältlich. Laut Garance wird es sie auch bald in ihren eigenem Online Boutique geben.

foto/credit: garancedore.fr

Caroline Blomst Blogger Kollektion für Deichmann – Das war wohl etwas zuviel Inspiration.

 photo valentino-deichmann-caroline-blomst_zpsad8b4823.jpg

Wenn das Denken nicht allzu anstrengend wird von welcher Marke sich jemand “inspirieren” hat lassen, dann war es wohl mehr als ein “bisschen” Inspiration. Diesen Eindruck jedenfalls macht mir das obige Paar Schuhe, das sich in der Caroline Blomst Blogger Kollektion für Deichmann befindet. Valentino hat mit seinen eckigen Nieten seit einigen Saisonen bombastischen Erfolg. Das mag wohl auch nicht an der schwedischen Über-Bloggerin vorbeigegangen sein, doch was sie uns hier präsentiert, ist mehr als dreist.

Wieder mal ein guter Beweis, dass Design nur durch Handwerk erst zu dem wird, was es ist. Ansonsten ist es ein billiger Plastikschuh.

Wo bekomme ich Schuhe in Größe 43 her?

Ich glaube, ich habe dieses Thema schon vor einiger Zeit einmal hier thematisiert. Der Grund: Meine Schuhgröße. Ich habe 43er. Das ist nichts schlimmes. Überhaupt nicht. Solange jedoch die Schuhindustrie solche Menschen stigmatisiert, indem sie Schuhe in dieser Größe nur selten produziert, ist es eines. Und ich bekomme schön langsam eine richtige Wut. Eine Scheißwut. Jedesmal wenn ich in einem Schuh-Store mit glitzernder Fassade stehe (ich möchte jetzt keine zitieren, denn dazu gibt es zu viele) und in einer winzigen Ecke die reinsten Tantenschuhe ansehen muss, die für meinereines produziert worden sind.Diese sind für dich reserviert, du Bigfoot, und bedank dich artig. Scheint mir der glitzernde Schuh-Store zu sagen. Herzlichen Dank. Als nächstes bekomme ich einen Behindertenparkplatz zugewiesen.Angelina Jolie hat Schuhgröße 43. Paris Hilton hat Schuhgröße 43. Und beide haben ein kleineres Stockmaß als ich. Also muss es doch, folgerichtig sehr viele Frauen geben, die sich zwischen 42 und 43 befinden und in der gleichen Notlage sind. Die beiden genannten Damen haben natürlich das unglaubliche Glück nicht nur sehr viel Geld zu besitzen, sondern auch noch so viel Celebrity-Status zu haben, dass die Designer für sie eine Ausnahme machen. Schmecks.

Es ist ja immer sehr nett, wenn mir Leute sagen, dass sie dort und dort und dort Schuhe für mich gessehen haben. Wunderbarst. Die sehen sehr oft a) unglaublich tantig aus b) oder sind schlichtweg in jeder Faser und jedem Nadelstich hässlich. Oft kombinieren sich diese Komponenten und die Sache wird nicht besser.Im Moment kaufe ich meine Schuhe bei Next ein. Das ist ein britischer Retailer. Die Briten sind ein komisches Volk. Die haben es offensichtlich verstanden, dass der Marktanteil da draussen  nicht gerade gering ist für Leute mit großen Füßen. Und das mag jetzt Frauen UND Männer betreffen. Schließlich mag ich die Zuteilung in Männer- und Frauensachen sowieso nicht. Überhaupt hätte ich einen Großteil meines Lebens barfuß laufen müssen, wenn ich nicht in die Herrenabteilung gewechselt wäre. Wo wir auch schon beim zweiten Problem sind: Die Anzahl der Schuhe, die meine Füße ruiniert haben, weil ich meine Füße in eine 41 quetschen musste, möchte ich  nicht zählen. Der Wunsch sich Schuhe zu kaufen, die man tragen möchte, weil sie einem gefallen, überwog oft. Schließlich hatte ich es satt nur in Sneakern (die ich trotzdem sehr gerne habe) und unisexuellen Schucherln mein Leben zu bestreiten. Vielleicht ändert sich ja mal die mittelalterliche Schuhproduzentenlandschaft und ALLE Schuhe, die im Laden sind, werden wie selbstverständlich in allen Größen produziert. Ich hoffe.

Anja Rubik designt Capsule Collection für Giuseppe Zanotti

 photo giuseppe-zanotti-anja-rubik_zpsb5b4b89e.jpg

Wenn ich an “designende” Models denke, zucke ich meist innerlich zusammen. Da wäre natürlich die unheilbar-überall-dabei-seiende Heidi Klum, die sich anno dazumal mit ihrer Schmuckkollektion gleich in die Nesseln setzte, weil sie dem Logo von Van Cleef & Arpels ein wenig zu ähnlich sah. Da wären furchtbar hässliche Latschen von Gisele Bündchen, eine fade Kaschmir-Kollektion von Claudia Schiffer, stinkende Wässerchen von Naomi Campbell mit denen sie ein Vermögen verdient, Unterwäsche von Ellen Macpherson, … die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Positive Beispiele mögen mir jetzt nicht einfallen. read on

Nicholas Kirkwood ab sofort in Wien bei Steffl

The 6th Floor im Department Store Steffl ist nicht nur der höchste Schuh-Store Wiens, sondern auch der neue Händler von Nicholas Kirkwood. Der deutschstämmige Designer ist schon seit mehreren Jahren bekannt für seine Heels und wurde mit seinem spitzzackigen Zehenplateau berühmt. Dieses kann man ab sofort auch im Steffl bewundern.

 photo Untitled-1_zpsb5997919.jpg

Die Preise: elitär. Hier spielt sich  nichts unter 499 Euro ab. Der teuerste Schuh kommt auf 819 Euro.

 

Put on your roller skates!

Photobucket

Inlineskates fand ich nie so sexy wie Rollerskates. Ich weiß auch nicht warum, aber Schuhe auf Rollen sehen doch immerhin hübscher aus, als Skischuhe auf Rollen. Das hat sich wahrscheinlich auch Urban Outfitters gedacht und bringt jetzt eine kleine Rollerskate-Kollektion raus. Wohlfeile € 76 kosten sie pro Paar und sind mit ihren hübschen Streifen an der Seite im Adidas-Look unterwegs. Ich habe das schleichende Gefühl, dass wir uns bald wieder in Rollschuhhallen mit Strohhalm im Cherry Cola treffen werden.

 

Pages:1234567...22»