Vienna Awards: 8 Designer im Halbfinale des STEFFL Best Newcomers

 photo vienna-awards-best-newcomer-2014_zps370f269b.jpg

 photo vienna-awards-best-newcomer-2014-teil-2_zps52c87a86.jpg

Der STEFFL Best Newcomer hat mit seinen Siegern wie Shakkei oder Rebekka Ruétz und seinen nicht minder beachtenswerten Finalisten (Mark & Julia, meshit, Maximilian Rittler und Maria Steiner von Ruins of Modernity) in den letzten beiden Jahren junge Modetalente eine neue Plattform geboten, die bei den Vienna Awards wichtiger Bestandteil der Fashion Shows sind. Zumal es auch um eine prestigeträchtige Verkaufsfläche in der 5. Etage in der DISTRICT1 Abteilung des Steffls geht und eine Siegesprämie von 10.000 Euro den höchst dotierten, privat gestifteten Modepreis Österreichs bedeuten, freue  ich mich einmal mehr wieder Teil des Komitees sein zu dürfen.

Zwei Neuerungen gibt es für nächstes Jahr: Die Homebase eines Designers darf auch in Deutschland oder der Schweiz liegen. Und zum ersten Mal gibt es einen Gast-Juror, der in diesem Fall Tomaso Trussardi ist.

Wer ins Finale kommt? Die nächste Runde findet im Jänner statt.

Fotos: Katrin Kafka – Jasmin Schuller, Magdalena Adriane – Tatjana Schmidt, MER – Antonia Rippel-Stefanska & Marie Reichel, Schirach+Rosenthal – Dan Taylor, Tim Labenda – Marie Schmidt, Simon Barth Couture – Martin Strauss

Es kann wieder eingereicht werden – “STEFFL Best Newcomer” geht in die dritte Runde!

 photo ausschreibung-best-newcomer-shakkei-rebekka-ruetz_zps63722a90.jpg

Shakkei (Gabriel Baradee) und Rebekka Ruétz haben die letzten beiden Jahre für sich erfolgreich entschieden. Nach einem halbjährigen Kampf um den Titel – mehrere Auswahlrunden mussten dabei bestanden werden – durften sie sich über 10.000 Euro und einen eigenen Corner für Herbst/Winter der kommenden Saison im Steffl Department Store freuen.

Und dieses Jahr wird alles noch größer! Ich freue mich wieder in der Jury zu sein und die jungen Designtalente zu sehen und ihre Ideen zu hören. Und ein weiterer Bonuspunkt, der die Arbeit der Jury allerdings nicht weniger macht: der Wettbewerb beschränkt sich zum ersten Mal nicht auf Österreich.

Labels, die in Deutschland und in der Schweiz zu hause sind, werden dieses Jahr auch in den Wettbewerb aufgenommen.

Verliehen wird der “STEFFL Best Newcomer” bei den Vienna Awards for Fashion & Lifestyle im Frühjahr 2014, wo die drei FinalistInnen ihre Kollektionen auch in einer Laufsteg Show präsentieren.

Die Kriterien:
  • Das Label existiert nicht länger als drei Jahre und ist in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig
  • Der Designer/die Designerin ist nicht älter als 30 Jahre.
  • Es ist eine regelmäßige Produktion vorweisbar in üblichen Kollektionszyklen
  • Eine schulische Designausbildung ist nicht zwingend
  • Anforderungen an die zu entwerfende Kollektion:
    – Ready-to-wear
    – Womenswear oder Menswear
    – Die Kollektion muss ins Bild der Abteilung DISTRICT1 passen
    – Saison Herbst/Winter 2014
    – 10 komplette Looks müssen in der Laufsteg-Präsentation bei den Vienna Awards gezeigt werden.

Informationen und Teilnehmer-Sheets bekommen interessierte Labels über die Emailadresse newcomer.steffl@vienna-awards.at

foto/credit: Shakkei: Stylekingdom, Rebekka Ruétz: Jürgen Hammerschmid

Best Newcomerin Rebekka Ruétz ab sofort im Steffl erhältlich

“Die Show in Berlin war mein absolutes Highlight”, erzählte Rebekka Ruétz bei der Präsentation ihres “Cubes”, wie sich neuerdings Corner nennen, im Steffl Department Store. Zusammen mit den 10.000 Euro Preisgeld hat Steffl einen der höchst dotierten Modepreise dieses Landes ins Leben gerufen.

Ihre Kollektion “panem et circenses”, die den urbanen Amazonen gewidmet ist, hält für diesen Winter so einige Dinge bereit in die man sich gerne kuscheln würde. Allen voran ein schwarzes Mantel, federleicht, der sich schon beim Angreifen wie eine Wolke anfühlt. Viel Samt und glänzendes Gold – wer hat etwas von Weihnachtsgarderobe gesagt? – ist ebenfalls dabei.

Ab in den 5. Stock und ansehen!

rebekka-ruetz-district-1

Von Köpfen, Ballons und Mode.

 photo PhilippEnders-EnP_061_A_zpscd0c03ee.jpg

Ein Ballonzipfelchen und weiße Augen als CI, den Rest lassen sich die Jungs der “Luft Fabrik” vollkommen frei. Giraffen, Goldfische, Roboter, Astronauten, Sci-Fi-Girls und noch vieles mehr kann man ab sofort im Schaufenster des Steffl Department Store auf der Kärntner Straße sehen. Genaugenommen bis zum 22. Juni. In Kooperation mit der Streetart Klause Inoperable Gallery, wo die mit handausgeschnittenen Sticker aufliegen – laut eigener Aussage der Kreativköpfe sind schon einige tausend durch ihre Scherenhände gewandert. Und wer genau hinsieht – die Künstler haben sich in der großen, kopflosen Panoramawand selbst porträtiert.

foto/credit: Philipp Enders

Land Rover x Steffl Department Store x Vienna Awards

 photo DSC_0996_zpsbc39ae2c.jpg

Die Vienna Awards for Fashion & Lifestyle sind nur noch wenige Tage entfernt. Zu Ehren dieser veranstaltet Land Rover mit seinem Range Rover Evoque einen Corner im Steffl Department Store, kuratiert von Bikinis & Passports und Mangoblüte. Sie haben ihre Lieblingsstücke aus dem DISTRICT 1 und dem Accessoire Floor zusammengestellt, zusätzlich gibt es auch noch einen Look von Guido Maria Kretschmer zu sehen. Der Designer wird zum ersten Mal in Wien bei den Vienna Awards eine Show haben. Eines seiner Couture-Kleider ist bereits jetzt im Corner zu sehen. read on

Nicholas Kirkwood ab sofort in Wien bei Steffl

The 6th Floor im Department Store Steffl ist nicht nur der höchste Schuh-Store Wiens, sondern auch der neue Händler von Nicholas Kirkwood. Der deutschstämmige Designer ist schon seit mehreren Jahren bekannt für seine Heels und wurde mit seinem spitzzackigen Zehenplateau berühmt. Dieses kann man ab sofort auch im Steffl bewundern.

 photo Untitled-1_zpsb5997919.jpg

Die Preise: elitär. Hier spielt sich  nichts unter 499 Euro ab. Der teuerste Schuh kommt auf 819 Euro.

 

Dior Noël

Wenn am hektischen Offline-Shopping zu Weihnachten etwas tolles dran ist, dann wohl am meisten an der Schaufenster-Dekoration. Während in Wien heuer der Steffl Department Store mit einem Winterwonderland des Pariser Illustratoren Benjamin Lacombe aufwarten kann oder GANT Mangoblüte und Afraid Of Us ausgewählt hat, tanzen bei Dior auf der Pariser Avenue Montaigne die Puppen.

Dior soll 2013 in den ehemaligen Louis Vuitton Store am Kohlmarkt einziehen. Vielleicht gibt es ja auch dann bei uns mal eine kleinere Version eines solchen Kunstwerks.

“Best Newcomer presented by Steffl” geht in die zweite Runde

Photobucket

Durfte letztes Jahr noch Gabriel Baradee von Shakkei mit Moderatorin Barbara Schöneberger vor Freude über die Bühne hüpfen und 10.000 Preisgeld entgegen nehmen (oben mit Stargast Karolina Kurkova), wird in diesen Tagen wieder nach dem neuestem Gesicht am nationalen Modehimmel gesucht.

Die Vienna Awards for Fashion & Lifestyle kooperieren 2013 wieder mit dem Steffl Department Store, der nicht nur Preisgeld, sondern auch Store-Fläche zur Verfügung stellt. Die drei Finalisten zeigen außerdem ihre Kollektionen in einer Show am Gala-Abend. Bis zum 15.10.2012 können noch Portfolios eingereicht werden.  Wer sich bewerben möchte, sendet einfach ein Email an stylekingdom (at) live.de und bekommt alle weiteren Infos zugeschickt.

PUMA Creative Factory in The 6th Floor

Image Hosted by ImageShack.us
Anna Aichingers Schuh in der Vitrine

Seit heute Nachmittag kann man seinen eigens designten PUMA-Sneaker in der Schuh-Etage des Steffl bestellen. Über eine eigene App, die nur vor Ort auf den iPads bedienbar ist, kann alles ausgewählt werden. Von den Seitenstreifen, über Farben und natürlich auch Materialien mit den verschiedensten Oberflächen.

 

Anna Aichinger war schon früher dran. Ihr Schuh wurde heute präsentiert. Ich habe mich auch gleich mal ans Werk gemacht, brauche aber eine kreative Schaffenspause. Beeilen muss man sich allerdings, denn die Aktion gibt es nurmehr bis 14.4. im Steffl!

Image Hosted by ImageShack.us

Hier könnt ihr sehen, was beim Event so alles los war…

Pages:12»