Ein kleiner Rückblick auf das Modejahr 2007

Image Hosted by ImageShack.us

Manchmal verstehe ich die Fashion-Welt so ganz und gar nicht. Dieses Gefühl stellte sich heuer bei den Reaktionen auf die Ready-to-Wear Spring Kollektion 2008 von Balenciaga (Nicolas Ghesquiere) bei mir ein. Zwischen New York und Tokio jubelten die ModejournalistInnen und Fashion-Ikonen. Der Grund: Das “Beulen”-Kleid (siehe Bild), dessen Farbe und Form in keinster Weise mit meinen ästhetischen Vorstellungen korreliert (und ich habe mir Mühe gegeben, dass könnt ihr mir glauben). Bis heute kann ich mir eher eine Armada an Science-Fiction-Amazonen in diesen Teilen vorstellen, als darin das perfekte Outfit für eine Dinner-Party zu finden. Einen Preis, den ich ausnahmsweise einmal nicht anfragen werde. ;) (Zum Glück ist die Verarbeitung für die Massenindustrie ein wenig zu kostspielig.)

Die erste Kollektion (Resort 2008) der neuen Designerin Gucci´s – Frida Giannini – gefiel mir dafür umso besser.

Weitere Aufsteiger waren Philip Lim, Marios Schwab und Christopher Bailey (Kreativdirektor Burberry)

Unvergesslich: Karl Lagerfeld´s Inszenierung für Fendi auf der chinesischen Mauer.

Meine persönliche Lieblingskollektion 2007: Bill Blass Ready-to-Wear Spring 2008

Der Mode-Film des Jahres: Die Übersetzung des Buches “Der Teufel trägt Prada” fiel leider etwas zahnlos aus. Trotzdem: Emily Blunt ist wahrlich eine Entdeckung gewesen.

Und letzten Endes das (frisch vom British Fashion Council gekürte) Model of the year: Agyness Deyn

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Das kleine 1×1 zur Sale-Time!

Die größten Klamotten-Sünden, die Jahre später noch den Kleiderschrank hüten, werden zum Abverkauf angeschafft. Ist doch so, oder? Und genau diese Fehlgriffe summieren sich. Das Forum TheFashionSpot.com hat dazu eine Liste erstellt, wie man diese vermeiden kann.

Do´s

1. Nimm dir einen Betrag vor, den du ausgeben willst und keinen Cent mehr. 2. Das Mantra “Ich werde nichts kaufen, dass mir nicht passt!” solltest du ständig wiederholen. 3. Schau am Etikett nach den Pflegehinweisen nach. Teile, die nach dem Tragen in die Reinigung müssen, enden meist nur einmal getragen im Humana-Container.

Dont´s

1. Schnelle Entscheidungen helfen das Angebot zu überblicken. Also nicht trödeln! 2. Selbst wenn das Teil nurmehr einen Euro kostet…kaufe nichts nur weil es billig ist. 3. Wer weiß ob Silber noch in einem Jahr trendy ist oder es den Stempel 2007 bekommt? Klassiker sprich casual wear sind die besten Investitionen.

Golden Times

Nachdem bei mir die Nullgradmarke schon längst unterschritten wurde und das Tiefkühlgemüse mittlerweile schon auf der Terrasse lagert, wäre ein Kurztrip nach Samoa mit Option auf Verlägerung schon was. Und mit diesem Trolley von Conley würde das Packen endlich Spaß machen.

Irgendwie hat mich heute das Fernweh gepackt.

Neues Album: Madita


Ziemlich unbekannt, aber gigantisch. Die in Wien geborene Sängerin Madita (Hörproben auf ihrem myspace Profil) hat mit ihrem Debut-Album Madita bereits auf sich aufmerksam gemacht und legt nach langer Pause mit ihrem zweiten too (Veröffentlichung am 25.1.08) nach. Hören und sehen kann man sie am 22.2. im WUK Wien und am 13.3. am Messegelände Salzburg.

Klingt wie: Eine Mischung aus ElektroJazzPop. Grandios! Label: Couch (Soulfood Music)

Die Pocket-Disco

Jö, was ist denn das? Erinnert an die tanzende Cola-Dose aus den Achtzigern. Diese miFlower mp3 Companion ist aber schon weit über den blechernen Klang hinaus und hat Eigenleben sobald man sie an den iPod oder iMac ansteckt. Sie wackelt und blinkt vor sich hin und das auch noch im Takt (laut Hersteller). Wer dieses unnötige Wunderwerk der Technik – auch genannt iAccessory – sein Eigen nennen möchte, muss einfach nur hier klicken.


$ 9,99 bei Amazon.com

Das Last-Minute-Weihnachtsgeschenk

Okay. Es ist nicht so originell irgendwelche Charity-Aktionen zu unterstützen und dann den Erlagschein unter den Baum zu knallen, aber auf der anderen Seite: Was schenkt man einer Person, die schon alles hat? Dann wäre es doch besser einen Menschen in einem Entwicklungsland für € 30 (Christoffel Blindenmission) wieder sehend zu machen, als solch nützlich Dinge wie Designer-Apfelschäler oder beheizbare Unterhosen in Papier zu wickeln, oder?

Und wenn ihr von der anderen Person ein langes Gesicht befürchtet, weil so gar nichts anderes da ist, kauft ihr halt den Designer-Apfelschäler auch noch. ;)