Goodbye 2013! Hello 2014!

Da glaubt man ein ganzes Jahr nichts gemacht zu haben, doch dann braucht man einfach nur den Instagram Account durchforsten und sieht: Es war doch einiges dabei, das man sich in Erinnerung rufen sollte! 2013 war nicht ganz einfach. Challenging würden die Amerikaner sagen. Und je länger es gedauert hat, desto schlimmer wurde es. Doch ich hoffe das wird sich mit der neuen Jahreszahl ein bisschen ändern. Ich bin optimistisch.

Genug gejammert. Fangen wir am besten gleich mal an!

The Investment Pieces

Den Chloé Canvas Shopper habe ich mit einem halben Auge bestellt, als ich noch im Schlummerland war. Entdeckt, dass der Net-A-Porter Sale läuft und dieses gute Stück reduziert war, habe ich mir den Traum einer eigenen Chloé mit Alltagsfaktor erfüllt. Die Prada habe ich im Kostümhaus entdeckt und stammt definitiv aus den 90ern.

 photo Untitled-23_zps262743a5.jpg read on

Hand picked: 2013 hat uns 3 neue Stores in Wien gebracht

In Wien hat sich in diesem Jahr wieder einiges getan. Neue Stores haben eröffnet und drei davon haben gleich einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Days of Fabulous Wien Hoher Markt
    • Days of Fabulous  (siehe Foto)
      Gerade noch vor Weihnachten ging es sich aus! Am Hohen Markt 3 (Passage) ist ab sofort österreichisches Design anzutreffen. Mark Baigent von Mark & Julia richtete den Store ein und ist auch gleichzeitig das “Gesicht” des Stores, der von Vivienne Westwood Store Inhaber Gregor Pirouzi gestartet wurde. Übrigens gibt es nicht nur von Anna Aichiner über Ute Ploier, pelican avenue, Petar Petrov u.v.m., sondern auch New Yorker Vintage ausgewählt von Michael Tutek.

 

  • Burggasse 24
    Der Store in der Burggasse versucht die Lücke in der eher mageren Vintagebestückung Wiens bereits seit Frühjahr zu schließen. Nach anfänglicher Euphorie in dem imposanten 300 Quadratmeter großen Store am Sankt Ulrichs Platz bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, ob der Einkauf hier in den besten Händen liegt.
    Was die Zukunft bringt? Man wird sehen. Ein Vintage Store braucht mehr als eine bombastische Eröffnungswoche, um sich einen Kundenstock aufzubauen.

 

 

  • Goldstück
    Ebenfalls am Sankt Ulrichs Platz, auf der Neustiftgassen-Seite (Nummer 31) gelegen, hat der neue Store eröffnet, der vormals in der Zollergasse unter dem Namen Frauenzimmer und Männersache beheimatet war. Hier gibt es Retro Mode, die “Handmade in Austria” ist. Wer nicht in Wien wohnt, kann auch im Webshop bestellen.

 

Get Redressed! Christina Dean trägt Klamotten aus dem Müll

Ich habe euch schon an anderer Stelle Redressed vorgestellt. Eine Initiative, die von Christina Dean gestartet wurde und sich um die sinnvolle Wiederverwendung von Kleidung bemüht. Ausgangspunkt war ein Besuch von Dean auf einer Müllkippe in Hongkong. Die Massen an noch brauchbaren Klamotten gingen der damaligen Zahnärztin nicht mehr aus dem Kopf und so startete sie Redressed. Ihre erst kürzlich zu Ende gegangene Instagram Challenge, zeigte sie, wie sie 365 Tage Klamotten aus dem Müll trägt. Unten könnt ihr das Video sehen in dem sie von ihren Erfahrungen spricht.

In diesem Jahr habe ich zusammen mit theLipstick.net einen TOP SWAP veranstaltet, der mir gezeigt hat, wie hoch der Bedarf ist Secondhand Klamotten, sei es Tausch oder Verkauf, in neue Bahnen zu lenken und diesen Umweltwahnsinn (jährlich landen in Deutschland zwischen 600.000 und einer Million Tonnen Klamotten im Restmüll! Für  Österreich gibt es keine offiziellen Zahlen) ein wenig einzudämmen. 29.000 Liter werden alleine für ein Kilo herkömmlicher Baumwolle benötigt, um sie zu verarbeiten. Zusätzlich trägt der Baumwollanbau weltweit einen riesengroßen Anteil an Pestiziden, die wir schlußendlich nicht nur auf unserer Haut tragen, sondern auch noch Trinkwasser und Böden in den Produktionsländern verseuchen. (Weitere Daten erfahrt ihr bei wearfair.at)

Wie wäre es mit einem Neujahrsvorsatz für 2014, der sich darum dreht ein wenig darauf zu achten, was man wirklich benötigt und woher man gute, gebrauchte Klamotten bekommt. Vielleicht eine private Kleidertauschparty mit FreundInnen veranstalten? Mehr auf Flohmärkte gehen? Näh-Basics lernen, um dann seine neue Errungenschaften zu adaptieren?

Vienna Awards: 8 Designer im Halbfinale des STEFFL Best Newcomers

 photo vienna-awards-best-newcomer-2014_zps370f269b.jpg

 photo vienna-awards-best-newcomer-2014-teil-2_zps52c87a86.jpg

Der STEFFL Best Newcomer hat mit seinen Siegern wie Shakkei oder Rebekka Ruétz und seinen nicht minder beachtenswerten Finalisten (Mark & Julia, meshit, Maximilian Rittler und Maria Steiner von Ruins of Modernity) in den letzten beiden Jahren junge Modetalente eine neue Plattform geboten, die bei den Vienna Awards wichtiger Bestandteil der Fashion Shows sind. Zumal es auch um eine prestigeträchtige Verkaufsfläche in der 5. Etage in der DISTRICT1 Abteilung des Steffls geht und eine Siegesprämie von 10.000 Euro den höchst dotierten, privat gestifteten Modepreis Österreichs bedeuten, freue  ich mich einmal mehr wieder Teil des Komitees sein zu dürfen.

Zwei Neuerungen gibt es für nächstes Jahr: Die Homebase eines Designers darf auch in Deutschland oder der Schweiz liegen. Und zum ersten Mal gibt es einen Gast-Juror, der in diesem Fall Tomaso Trussardi ist.

Wer ins Finale kommt? Die nächste Runde findet im Jänner statt.

Fotos: Katrin Kafka – Jasmin Schuller, Magdalena Adriane – Tatjana Schmidt, MER – Antonia Rippel-Stefanska & Marie Reichel, Schirach+Rosenthal – Dan Taylor, Tim Labenda – Marie Schmidt, Simon Barth Couture – Martin Strauss

Das Beyoncé Wunder

Da hat sich die Dame schon einiges einfallen lassen. Kein Sterbenswörtchen und dann auf einmal: Bumm! Ein neues Album, 617.000 Mal in drei Tagen auf iTunes verkauft, 17 Videos dazu am Start und jeder einzelne Song von “XO” bis “Pretty” scheint sich nicht mehr aus den Gehörgängen schrauben zu lassen. Mein Favorit: “Ghost”

Jungsgeschenke für Weihnachten

1. Rahmengenähte Schuhe sind meistens ziemlich teuer. Meistens. In der Burggasse 42 gibt es ein Geschäft, das sich zwei portugisieschen Produkten verschrieben hat: Sardinen und Schuhen, die hochqualitativ und absolut leistbar sind. So absurd es klingen mag, ist beides in einem Geschäft zu vereinen, eine ziemlich geniale Idee. Für alle, die einen perfekten Gutschein überreichen wollen: Ben Bento kann euch helfen. In einer wunderschönen Geschenkschachtel mit einem kleinen Portwein und einer Dose der feinsten Sardinen, die es sonst nirgendwo (und nicht mal auf Amazon) zu bestellen gibt, sowie einem Gutschein (ab 15 Euro).

2. Taschen von Gianni Chiarini gibt es derzeit bei CoolOutlet.at stark reduziert. Am besten jetzt noch bestellen, damit es rechtzeitig ankommt!

 photo tasche-chiarini_zpse91585a9.jpg

3. Wenn schon Krawatte, dann Zegna. Einen Flagshipstore gibt es in Wien am Kohlmarkt. Das Sortiment dazu könnt ihr euch auf Zegna.com ansehen.

 photo P1010272_zps682fee0b.jpg

 

Rihanna for Balmain Spring/Summer 2014

 photo rihannabalmain_zpsecbcdd4a.jpg

Ein Zuckerlgeschäft ausgeraubt? Oder wie kann man dieses “Ensemble” wohl schimpfen nennen?
Da helfen auch keine Starfotografen wie Inez & Vinoodh, die Rihanna da wohl in der Saunalandschaft des alten Wiener Stadthallenbades ablichteten. Rihanna wird uns damit öfter begegnen, ist sie doch Balmain “Face” geworden und mimt das Kampagnen Girl für das kommende Frühjahr.

 photo rihannbalmain2_zps9518a218.jpg

Quelle: Instagram

Ho Ho Ho! Das große STYLEKINGDOM Weihnachtsgewinnspiel

 photo weihnachtsgewinnspiel_zps3767eb0a.jpg

Das große Fest rückt immer näher und somit wird heuer auch wieder ein Gewinner/eine Gewinnerin mit einem tollen Paket überrascht, das folgendes beinhaltet:

Stabmixer von BRAUN

JOCKEY Herren Pyjama in Größe M

2 Paar Burlington Socken, einmal für Sie und eimal für Ihn

Marc by Marc Jacobs Kosmetiktasche von STEFFL Department Store, DISTRICT 1

Parfum HUGO BOSS Red, sowie der neueste Duft von Christina Aguilera

Gutschein von stattGarten
für eine aromatherapeutische Entspannung, Tiefenreinigung von Gesicht und Dekolleté, sanftes Enzympeeling, Fuß- und Beinmassage mit
hochaktivem Detox Öl, tiefreinigende Maske, Akupressur, sanftes Ausstreichen der Lymphe mit Rosenquarzen,
Massage mit Honey-Jasmin Maske, Collagen Boost Maske
115 Minuten, 150,00 €

mydays.at Gutschein “Erlebnis Mix” mit einer Riesenauswahl aus über
175 Erlebnismöglichkeiten von Action bis Entspannung

Schlüsselanhänger von SilviaGattin.com

Was ihr dafür tun müsst? read on

IMG möchte Blogger auf ihren Fashion Weeks reduzieren

blair

In meinen Vorbereitungen zu einer Prüfung, die in riesengroßen Schritten auf mich zukommt, steht im akademisch prokrastinativen Programm hin und wieder einen Blick auf Facebook zu werfen. Und so war es auch diesmal. Bei Horstson vorbeigeschaut und schon war die Headline da, die mich gefangen hielt und gleichzeitig zum Schmunzeln bringt: Blogger sind in Zukunft auf Fashion Weeks nicht mehr so erwünscht (StyleCaster).

Ich kann es verstehen.

read on

Karl Lagerfeld und sein Film über Coco Chanel

Karl Lagerfeld, der sich in zahllosen anderen Kurzfilmen, wie “The Tale of a Fairy” oder “Once upon a time“, für das Modehaus schon versucht hat, kündigt jetzt seinen neuesten “Shorty” an. Und da vergreift er sich gleich am historischen Stoff: Mademoiselle, die 1954 nach Paris zurückkehrt, wird von “Doktor Schiwago”-Legende Geraldine Chaplin gespielt, die dafür ihr recht eigenwilliges Make up (Pünktchen unter die Augen) behalten durfte. Die Premiere ist am 10. Dezember bei der Métiers d’Art -Show in Dallas. Welche Cowboy Hüte Onkel Karl zu dieser Gelegenheit zaubern wird?
Es ist ein Dankeschön an die USA, wie er WWD erzählte. Denn nur die amerikanische Vogue war 1954 von der Kollektion angetan, die später in die Geschichte eingehen sollte. Alle anderen rümpften die Nase.
Billig war das Mini-Biopic jedenfalls nicht. Es wurde der berühmte Stiegenaufgang der Rue Cambon in einem Filmstudio nachgebaut. Rupert Everett ist übrigens auch mit von der Partie – fast unerkennbar als Interviewer. Auch mit dabei ist die in vielen Lagerfeld Filmchen auftretende Anna Mouglalis, sowie das deutsche Model Kati Nescher.
Pages:«12345678...294»