blog and drive: Links abbiegen oder faaaaaaaaaaaaaaahr!

Wenn einem die Fashion Week des Vertrauens ablehnt, weil man nicht zu ihnen passt ist mein erster Gedanke, dass ich meine blog&drive Kolumne dringend mal wieder füttern muss. Autos, Auto fahren, Verkehr und ähnliches hat ja nun wirklich nichts mit Mode zu tun, nachdem ich aber ohnehin kein Mode-Blog bin ist dies kein Problem. Wobei… wenn man es genauer bedenkt hat im Leben nicht nur das was man direkt sieht, das was offensichtlich ist, mit einem bestimmten Thema zu tun (nicht nur vom Auto gesprochen). Auch Autos stehen seit jeher im Zusammenhang mit Mode. Nicht nur als Begleitung, auch die ein oder andere Fashion Week greift zu Autos, sondern auch selbst als modisches Statement oder Accessoire.

Aber auch die Modefotografie, die Werbung (hallo Karl!), greift gerne zum Auto. Vielleicht vereint man so zwei Branchen mit Geld? Oder kombiniert Geld mit Design?

Wer Autos mag, mag auch teure Kleidung könnte man behaupten oder auch: Wer mit einem Cabrio fährt hat eine große Sammlung an Tüchern zu Hause, die man elegant oder weniger elegant (hallo Bridget) binden kann.

Nun aber zum eigentlichen Thema, nämlich dem Sommer, der Hitze und den Nerven. Dinge die sich oft nicht so gut vertragen…

Wer mit Klimaanlage fährt ist im Sommer König. Wer mit offenem Fenster im gut aufgeheizten Fahrzeug unterwegs ist weniger. Leute die einem beim Abbiegen überholen und in den Gegenverkehrsbereich fahren, Leute die wenn man nicht schon bei der ersten Sekunde der grünen Ampel wegfährt einen Dauerhupton veranstalten oder auch all diejenigen die einem diverse Finger zeigen haben vermutlich (und diese Theorie wage ich aufzustellen) in den meisten Fällen keine Klimaanlage. Mein Lieblingserlebnis der letzten Tage möchte ich euch dabei nicht vorenthalten:

Die Situation: Links abbiegen bei einer Kreuzung mit einer eigenen Abbiegespur bei der man aber den Gegenverkehr abwarten muss (irgendwann wird es dann auch nur für die Abbieger grün). Ein Auto vor mir, ich nicht wirklich im Stress.

Der Verlauf: Ein Auto kommt entgegen, wir warten. Dann kommt längere Zeit keines, das Auto vor mir fährt. Ich rolle langsam nach, warte aber den entgegen kommenden Bus ab. Abbiegen wäre sich vermutlich ausgegangen, sah aber keinen Grund vor dem Bus rüberzuschneiden. Was gleichzeitig die beiden Lenker hinter mir zum absoluten Ausrasten bringt (wir stehen ja schon ca zehn Sekunden bei der Ampel die gleich auf Grün nur für die Abbieger schaltet), ich werde angehupt, diverse Hände sehe ich im Rückspiegel in die Höhe fliegen und werde bei Gegenverkehr links überholt. Ich wäre dann auch gerne abgebogen, ging aber schlecht wenn mir zwei vor die Nase fahren. Weitere Beschimpfungen die ich durch das geschlossene Fenster erahnte inklusive. JA DANKE, HABEN SIE EIN PROBLEM???

Nun was lernt man daraus? Wenn es warm ist liegen die Nerven blank, auch beim Auto fahren. Ich dreh dann mal meine Klimaanlage auf…

Pages:12345678»
p5rn7vb